B E W E G U N G S J A G D

 

Tierschutz

 

  • Bei der Schussabgabe sind Gesichtspunkte des Tierschutzes und der Wildbrethygiene zu beachten.

     

  • Bewegtes Wild stellt hohe Anforderungen an die Schießfertigkeit der Jäger. Daher sind Schüsse zu unterlassen, die keine hinreichende Treffsicherheit erwarten lassen.
     

  • Ziel ist die Erhaltung der Sozialstruktur.
     

  • Abhängige Jungtiere sind vor dem Muttertier zu erlegen (z. B. beim Rotwild ist das Kalb während der ganzen Jagdzeit abhängig).
     

  • Eine Hetzjagd (§19 BJG) ist nicht zulässig.